Mitgliedschaft und Kursteilnahme


Sie möchten uns mal kennenlernen ...

... und sehen, wie wir arbeiten? In diesem Fall empfehlen wir Ihnen, zuvor anzurufen und einen Termin zu vereinbaren, dann nehmen wir uns gerne Zeit für Sie. Falls Sie sich nur mal umsehen möchten, ist dies natürlich auch ohne Voranmeldung möglich.

Falls Sie Ihren Hund gleich mitbringen wollen, bitten wir jedoch um vorherige Anmeldung, besonders, wenn Ihr Hund kein so ganz einfacher ist.

Auf jeden Fall sind die Hunde auf dem Gelände an der Leine zu führen! Vielen Dank!

Kursteilnahme

Für alle, die unverbindlich prüfen wollen, ob sie in einem unserer Kurse richtig sind, bieten wir ein kostenloses Schnuppertraining an. 

Bei Gefallen kann man eine 12-er Karte für Euro 50,- erwerben. Diese Kosten sind eine Aufwandsentschädigung und werden bei anschliessender Mitgliedschaft auf die Aufnahmegebühr angerechnet.

Dies gibt dem Hund, dem Hundeführer und auch dem Trainer die Möglichkeit, sich gegenseitig zu "beschnuppern".

Anmeldeformulare zur Kursteilnahme sowie die Vereinssatzung und die Platzordnung finden Sie unter Downloads.

Mitgliedschaft

Wer einen Kurs bei uns besucht hat, gut zu uns passt und Gefallen an unserem Verein gefunden hat, hat die Möglichkeit, Mitglied zu werden. Die Einzelmitgliedschaft kostet 50 Euro, die Familienmitgliedschaft 65 Euro pro Jahr und beinhaltet die Meldung beim SWHV.

Mitglieder dürfen an allen Kursen (sofern Plätze frei) kostenfrei teilnehmen.

Wer an Turnieren oder Prüfungen des VDH oder SWHV teilnehmen möchte, für den ist die Mitgliedschaft in einem diesen Verbänden angeschlossenen Hundesportverein verpflichtend.

Eine Mitgliedschaft verpflichtet jedoch auch zur Teilnahme an mindestens zwei Arbeitsdiensten pro Jahr.

Den Antrag auf Vereinsmitgliedschaft sowie die Satzung nebst der Platzordnung finden Sie unter Downloads.

Pünktlichkeit und regelmässige Teilnahme an den Kursen

Wir ersuchen im Namen der Trainer und aller Kursteilnehmer gleichermassen, um pünktliches und regelmässiges Erscheinen.

Dies ist zum einen eine Frage des persönlichen Trainingserfolges, der sich nur bei regelmässiger strukturierter Teilnahme einstellen kann. Es ist aber auch eine Frage der Fairness den anderen Teilnehmern und den ehrenamtlichen Trainer gegenüber.

Denn Teilnehmer, die nur sporadisch kommen, bringen Unruhe in die Gruppe und erschweren auch jenen das Training, die selbst regelmässig kommen. Aus unregelmässiger Teilnahme resultierende lückenhafte Kenntnisstände einzelner sind dem allgemeinen Leistungsniveau des gesamten Kurses abträglich.

Auch gebietet es der Respekt den ehrenamtlichen Trainern sowie den Teilnehmern gegenüber gleichermaßen, dass Kurse regelmässig besucht werden, denn schliesslich haben sich alle den Termin fest eingeplant und fürs Training freigehalten. Viele Trainings bedürfen zur sinnvollen Arbeit einer Mindestteilnehmerzahl und müssen daher, wenn diese unterschritten wird, vom Trainer abgesagt werden. Die verärgert natürlich all jene, die gerne leistungsorientiert arbeiten (würden), aber nicht können, weil das Training kurzfristig ausfällt!

 

Ist die Teilnahme einmal nicht möglich, bitten wir um eine rechtzeitige Benachrichtigung. Vielen Dank!