Agility - Anfänger und Fortgeschrittene


Agility (engl. für Wendigkeit, Flinkheit) ist eine Hundesportart, die in England aus dem Reitsport entstanden ist.
Beim Agility muss der Hund einen Hindernisparcours möglichst schnell und dabei fehlerfrei bewältigen. Dieser Parcours besteht aus verschiedenen Sprunghürden, Tunneln, einem Slalom, einem Reifen und Kontaktzonengeräten (A-Wand, Wippe, Steg). Die Reihenfolge des Parcours und die Laufwege sind immer unterschiedlich.

 

Mit Hilfe der Körpersprache, Handzeichen und der Stimme des Hundeführers, wird dem Hund den Weg durch den Parcours gezeigt. Der Hund muss lernen, auf den Hundeführer zu achten – nur wenn das Team Mensch-Hund harmoniert, kann ein Parcours bewältigt werden.

Wir bilden über Motivation aus und ohne Zwang.

 

Der Anfängerkurs richtet sich besonders an die "Dropp-Outs" aus den Junghundekursen. Hier bauen wir das Wissen sturkturiert von Null auf, üben die verschiedenen Wechsel ein, erarbeiten uns die einzelnen Geräte und widmen uns dem schnellen und dennoch sauberen Berühren der Kontaktzonen.

Im Fortgeschrittenenkurs werden dann schon anspruchsvolle Parcoure eingeübt.

 

Die Trainingszeiten entnehmen Sie bitte der Tabelle "Übungszeiten und Platzbelegung" bzw. dem Kalender.

 

Interessierte melden sich bitte wahlweise bei Chris, Isabel oder Sigi.