Herzlich willkommen bei den Tübinger Hundefreunden!


Am (kommenden) Samstag, den 21.4.2018, findet der erste diesjährige Arbeitseinsatz statt!

Wir brauchen viele Helfer für den Frühjahrsputz und starke Hände, um so manchen maroden Balken auszutauschen.

 

Auch Helfer ohne handwerkliche Fähigkeiten sind willkommen - wir können jeden gebrauchen und finden für alle eine passende Aufgabe!

Bitte an strapazierfähige Kleidung, geeignetes Schuhwerk und Handschuhe sowie an Sonnen- / Mücken- / Regenschutz denken.

  • Beginn ist 9:30 Uhr, um 15:00 Uhr wird gevespert, dann aufgeräumt und wenn alles hinhaut, sind wir dann fertig.
  • Speisen und Getränke stellt der Verein.
  • Die Samstagstrainings fallen aus (interne Absprachen unter den Übungsleitern und Teilnehmern vorbehalten).
  • Hunde, können, nach Anmeldung bei Tatjana, gerne mitgebracht werden, sollten aber auch zeitweise im Auto gelassen werden können.
  • Alle Helfer dürfen am Vereinsheim parken.

Für Mitglieder sind zwei Arbeitsdienste pro Jahr verpflichtend!

Wir freuen uns über jeden, der mithilft, unseren schönen Platz zu erhalten und hoffen auf regel Teilnahme.


Es gibt neue Kurse und neue Kurszeiten! Bitte schaut im Kalender und auf der Kursübersicht nach, dort sind sie nun frisch eingetragen!


Frühlingszeit: Schützen Sie die trächtigen Wildtiermütter und die Wildtierkinder - Nehmen Sie Ihren Hund im Wald bitte an die Leine!

Hunde, die gerne Wild hetzen, können besonders im Frühling grossen Schaden und grosses Leid verursachen, wenn sie trächtige Tiere oder Jungtiere wie Kitze und Frischlinge jagen.

Generell gilt in den Wäldern Baden-Württembergs zwar keine Leinenpflicht, jedoch dürfen wildernde Hunde von dazu befugten Personen geschossen werden. "Entscheidend ist, dass Sie Ihren Hund nur dann frei laufen lassen dürfen, wenn Sie ihn auch ohne Leine sicher unter Kontrolle haben und unverzüglich zu sich rufen können. Ist das nicht der Fall, machen Sie sich einer Ordnungswidrigkeit nach dem Landesjagdgesetz strafbar." Quelle: http://www.forstbw.de/erleben-lernen/waldknigge/haustiere/


Wichtig für alle, die die BH-Prüfung am Sonntag, den 17.6.2017, laufen möchten: Bitte sagt schnellstmöglich Siggi bescheid und gebt Eure Meldung ab.

Die Prüfung besteht aus einem Praxis und einem Theorieteil. Auf die Theorie, die Fragen zur Sachkunde, können Sie sich vorbereiten: Die Fragen finden sich hier, die Lösungen sind auch dabei. Das eigene Wissen in einem Onlinequiz testen, kann man hier.

Das Laufschema für den Praxisteil, das man sich gut einprägen und am besten "trocken", d.h. ohne Hund, ablaufen sollte, findet sich hier. Wer sich das Schema gut einprägt, ist sich bei der Prüfung seiner Sache sicher und strahtl diese Sicherheit auch aus. Die sichere und gelassene Stimmungslage des HF überträgt sich auf den Hund und bildet eine wichtige Voraussetzung für  das Laufen einer erfolgreichen Prüfung!


Achtung, Nadelköderwarnung!

https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Hund-aus-Bodelshausen-spuckte-den-mit-Nadeln-gespickten-Koeder-wieder-aus-Polizei-raet-zur-Vorsicht-366062.html

Am Bodelshäuser Heiden-Waldspielplatz hat ein Hund einen Nadelköder aufgenommen und zum Glück wieder ausgespuckt.




Bei der Winterfeier am Samstag, den 20.1.2018, hat ein verspäteter Nikolaus allen braven Trainern tolle GoodBoy Jacken und Westen beschert.

Es war ein schönes Fest bei gemütlicher Atmosphäre und bei leckerem Essen im Brückle in Mössingen.


Liebe Mitglieder und Kursteilnehmer,

 

wegen der Wetterlage bitten wir um besonders umsichtiges Befahren des Weges sowie der geschotterten und speziell der begrünten Parkplätze.

Vielen Dank!


Liebe Mitglieder,

bitte seid so nett und tragt Euch für den sonntäglichen Wirtschaftsdienst im Vereinsheim ein!

Entweder gleich online -hier- oder in die Liste, die am Vereinsheim aushängt!

Es ist nicht schwer: Ihr kommt kurz vor 9:00 Uhr, bringt frische Brezeln und Butter sowie ein Mittagsgericht, z.B. Leberkäs, Gulaschsupp, Maultaschen, Saiten, Burger, Rote oder Linsen und Spätzle, mit. Oder auch gerne was völlig anderes, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!!!

Von 9 bis ca. 14 Uhr werden dann warme und kalte Speisen und Getränke verkauft. Gerne könnt Ihr Euch auch von den "alten Hasen" ins Bewirten und die Küche einweisen lassen. 

Zwei Bewirtungsdienste gelten als ein Arbeitseinsatz; Jedes Mitglied ist verpflichtet, zwei Arbeitseinsätze zu leisten!


Ausweislich eines Aushangs von privat, ist in der Woche vom 14.8.2017 ein Hund an einem mit Blaukorn präparierten Hackfleischköder verstorben. Dieser wurde am Parkplatz "Rammerthalle" in Tübingen-Weilheim aufgenommen, von wo viele Hundebesitzer ihre "Gassi-Runde" starten.

Zwar können wir den Aussagewert nicht prüfen, wollen es aber auch nicht unerwähnt lassen.

Wer einen Köder findet, sollte dies der Polizei melden und kann es zusätzlich noch auf einschlägigen Webdiensten veröffentlichen, z.B. bei Giftwarnung.info.

Wer sich schon im Vorfeld mit den Gefahren, den Symptomen und geeigneten Gegenmaßnahmen vertraut macht, kann im Fall der Fälle strukturiert handeln und vermeidet Panik. Hier einige informative Links:

Verdacht auf Vergiftung mit Rattengift

Verdacht auf Vergiftung mit Schneckenkorn

Verdacht auf Vergiftung mit Blaukorn (Düngemittel)

Ratgeber zur Vorgehensweise bei Verdacht auf Aufnahme eines Köders (bereitgestellt von PeTA und Josera, als PDF)

Generell gilt: Wohlerzogene Hunde mit wohlerzogenen Besitzerchen ;o)  bieten Hundehassern weniger Anlass zur Tat.


Giftköderwarnung: Juli 2017, Tübingen, Ammertal, Bereich Sindelfingerstrasse!

Ein Golden Retrieverwelpe ist an einem mit Schneckenkorn präparierten Wurstköder gestorben.

 Quelle: Tübinger Tagblatt

Bitte achten Sie auf Ihre Hunde!


Achtung, Giftköderwarnung! (vom April 2017)

Im / am Wald zwischen Kreßbach und Dusslingen in der Nähe des Golfplatzes (Rammert, Kreßbach) wurden mit Rattengift präparierte Giftköder entdeckt.

 

Bitte achten Sie auf Ihre Hunde!

Aktuelle Kurse

Kurzfristige Änderungen möglich; Diese werden über Telefon / WhatsApp kommuniziert.

Download
Mit gutem Vorbild voran - eine Informationsschrift des SWHV
Interessant, lesens- und beachtenswert für jeden Hundeführer und Hundebesitzer.
Mit_gutem_Vorbild_voran_8932.pdf
Adobe Acrobat Dokument 219.4 KB

Bei Verletzungen und Krankheit: Erste Hilfe beim Hund; Was jeder Hundehalter wissen sollte!

Ein Ratgeber zur Vorgehensweise bei  Verdacht auf Aufnahme eines Köders - bereitgestellt von PeTA und Josera. (PDF)

Aktuelle Termine