Arbeits- und Wirtschaftsdienstregelung


Arbeitsdienste und Wirtschaftsdienste sind für alle Mitglieder, die aktiv Kurse besuchen, verpflichtend.  Es müssen pro Jahr und Mitglied mindestens zwei Dienste abgeleistet werden. Arbeitsdienste und Wirtschaftsdienste sind in ihrer Wertigkeit gleichrangig, so dass sich jeder frei nach Neigung für das ein oder andere entscheiden kann.

Arbeitsdienst

Hunde können nach Absprache zum Arbeitseinsatz mitgebracht werden.
Hunde können nach Absprache zum Arbeitseinsatz mitgebracht werden.

Die Arbeitsdienste dienen der Pflege und Erhaltung unserer schönen Anlage, den Übungsplätzen und dem Vereinsheim. Sie finden in der Regel Samstags statt und dauern von 9:30 bis ca. 15 Uhr. 

 

In der Regel setzen wir vier Arbeitsdienste pro Jahr an, die Termine stehen im Kalender. Es erfolgt eine Einladung. Für eine optimale Planung melden sich Helfer bitte bei Heiko an.

 

Hunde können nach Absprache mitgebracht werden.

 

Bitte nehmt strapazierfähige Kleidung mit und ebensolches Schuhwerk sowie Handschuhe. Auch ist es ratsam, an Mücken- und Sonnenschutz zu denken.

 

Wir können wirklich jede helfende Hand gebrauchen und es finden sich immer für jeden passende Aufgaben. Besondere Interessen können berücksichtigt werden. Wer gerne mit seinen eigenen Geräten arbeitet (Heckenschere, Freischneider usw.), kann diese gerne mitbringen.

 

Für Verpflegung, Kalt- und Heissgetränke wird seitens des Vereins gesorgt.

Helfer melden sich bitte bei Heiko!

 

Die zu erledigenden Aufgaben umfassen:

  • Rasenmähen,
  • Unkraut jäten,
  • Laub rechen,
  • Heckenschneiden,
  • Bäume zurechtsägen,
  • die Böschungen und Wegränder freischneiden,
  • Vereinsheim, Küche, Fenster putzen
  • Näpfe schrubben
  • Zäune reparieren
  • Geräte instandsetzen

WirtschaftsDienst

Wer Rasenmähern und Kettensägen nicht so viel abgewinnen kann und seine Stärken eher im häuslichen Bereich sieht, darf alternativ auch den Bewirtungsdienst leisten. Die noch freien Termine finden sich im Bewirtungsdienstplan am Schwarzen Brett am Vereinsheim.

 

Alle wichtigen Infos für die jeweiligen Bewirter finden sich im Wirtschaftsdienstleitfaden.

 

Die Aufgabe besteht im Wesentlichen aus dem Verkauf von Heiss- und Kaltgetränken, der Zubereitung von kleinen kalten und warmen Speisen (Rote vom Grill, Saiten mit Senf, Linsen und Spätzle, Gulaschsuppe, Maultaschen etc.) im Vereinsheim.

Die Bewirtung startet spätestens um 9:30 Uhr und endet gegen 13:00 Uhr.

Die Bewirter bringen die Zutaten (Wurst, Senf, Wecken, Brezeln, Butter, Kaffee, Milch, Tagesgericht etc.) mit und bereiten sie zu.

Wer erstmalig bewirtet, kann sich von einem der "alten Hasen" einweisen lassen.

Wer sich kochtechnisch austoben möchte, kann gerne auch hausgemachte Speisen wie Linsen und Spätzle, Chili con Carne oder Gulasch bringen.