Flyball-Erfolge unserer Hardfighting Devils


Zweiter Platz im Durbachtal, 16 Punkte für den BPC!


Flyball Baden-Pfalz-Cup (BPC)  Durbachtal (bei Offenburg)  Samstag / Sonntag, 8./9.Juli 2017  Ort:  Gelände der Cool Runnings mit großen Bäumen. Vereinsheim und grossem Bierzelt, Camping für ca.100 Camper. 35 Mannschaften (grösstes Turnier 2017 in BRD) in 7 Divisionen a 4-7 Teams.  Hard Fighting Devils in der 5. Division mit Ref. 21.20. Mit dabei: Sunny+Andrea, Ronja+Joachim, Laika+Marion, Chad+Siggi, Mahsuri+Brigitte,  Happy+Sabrina Chefcoach: Heiko + Andrea, Boxenlader-Boxenrichter-Crew : Peter und Ruben, Linienrichter: Joachim 
 
Qualifikation am Samstag: Round Robin mit SpeedTrail (schnellste Zeit wird gewertet) , 4 Rennen a 3 Läufe. Wir liefen im ersten Rennen 21.19, das war eine gute Zeit, aber mit Start- und Wechselzeit von 1,1 Sec. noch viel Luft nach oben. BOT (Break-out-Time) war 20.40. Hinweis der Hauptschiedsrichterin, wir sollten schneller wechseln. Im zweiten Rennen liefen wir mit dem schnellsten Team Mashuri, Sunny, Chad und Laika 20.75. Die Zeit sollte eigentlich genügen für eine gute Plazierung. Start+Wechselzeiten immer noch 1 Sec.! Im dritten Rennen liefen wir dann wieder mit einem langsameren Team 21,50, im vierten Rennen 22,07. Im ihrem letzten Rennen liefen BeautyExpress 20.55 und schnappten uns hier den 1.Platz weg.     

Somit beendeten wir die Qualifikation mit dem 2. Platz, ergibt 8 Punkte für den BPC.

 

DE am Sonntag: Double Elimination Best of Three, also so lange  Rennen, bis man 2 mal verloren hat. Durch die gute Plazierung in der Qualifikation waren wir bereits eine Runde weiter. Wir gewannen das erste Rennen 2:1 gegen BayernExpress II, und standen somit schon im Halbfinale gegen BeautyExpress. Dieses Rennen war hochdramatisch: Wir verloren den errsten Lauf mit 21,10 zu 21,08 von Beauty Express! Zwei Hundertstel ! Das sind 12 cm Unterschied im Ziel ! Nach 4 Hunden und 120m Metern Laufstrecke. In reiner Laufzeit hatten wir 19,52, Beauty Express 19,93. Aber unsere Wechsel waren mit 1,59 Sek. sehr langsam, das wollten wir im nächsten Lauf besser machen.Wir liefen dann auch schneller, mit 20,81.. ..Allerdings liefen BeautyExpress 9 Hundertstel schneller: 20,72. Das grosse OK von Laika half nicht, der Rest der StartWechselzeit war immer noch bei über 1 Sek. Also mussten wir uns über die Verliererseite ins Finale kämpfen.Der nächste Gegner BayernExpress II konnte 2:0 geschlagen werden, die Wechsel lagen jetzt unter 1 Sekunde bei 0,9 Sek.

Jetzt ging es ins Finale, natürlich wieder gegen BeautyExpress. Wir liefen mit Mashuri, Chad, Laika und Happy und verloren den ersten Lauf deutlich, Wechselzeit 1,36. Vor dem zweiten Lauf sollten Laika und Happy am Start etwas vorgehen.Jetzt klappte es besser:Mit 20,53 und zwei OK von Laika und Happy gewannen wir den zweiten Lauf. Ebenso den dritten und vierten Lauf mit guten Wechselzeiten von 0,5 und 0,7 zum Endstand von 3:1.     

Jetzt gibt es lt. Reglement ein Re-Finale, da wir einmal gegen BeautyExpress verloren hatten und einmal gewonnen. Dieses Re-Finale bestritten wir mit Mashuri, Sunny, Chad und Ronja, wir wechselten also, um die Hunde zu schonen. Beauty Express wechselte auch. Den ersten Lauf verloren wir durch einen Wechselfehler. Mahsuri konnte im zweiten Lauf leider nicht mehr starten, nachdem sie sich unverschuldet die Pfote stiess. Jetzt wurde nochmal Laika eingewechselt. Aber es half nicht mehr, wir verloren das Re-Finale 3:0.

 

Trotzdem können wir überaus zufrieden sein mit dem 2. Platz und 16 Punkte geholt für den Baden-Pfalz-Cup In dieser Turnierserie stehen wir zur Zt. Auf Platz 6 von über 40 teilnehmenden Mannschaften. Bei 2 austehenden Turnieren (an beiden nehmen wir teil), können wir theoretisch noch  sehr viele Punkte holen, sodaß wir dieses Jahr sogar um Platz 1 bis 3 kämpfen!   

 

Fazit: Wieder ein tolles Turnier, wir hatten alle ein schönes Wochenende, mit Übernachtungen und sehr guten Menues auf der Terrasse des Hotels. Wir freuen uns aufs nächste Jahr bei den Cool Runnings in Durbachtal!

1. PlATZ BEIM fLYBALL bADEN-pFALZ-cUP (BPC) IN nEULUSSHEIM BEI sPEYER

Sonntag, 11.Juni 2017, Temperatur ca. 33 Grad im Schatten.

 

Ort: Gelände der LuHu Wild Dogs und Hobbits. Sehr schönes Grasgelände mit vielen großen Bäumen. Vereinsheim und griechisches Restaurant. Klasse Parcour mit viel Überdachungen bis zum Boxenlader und Badeschüsseln für die Hunde.

 

12 Mannschaften in 3 Divisionen a 4 Teams. Hard Fighting Devils in der 3. Division mit Ref 23,00. Wir hatten in Div3 die BOT2 Regel: minus 1 Sek., also mit Ref. 22.30 (Flyball Youngsters) hatten wir 21.30 BOT.

 

Damit sollten wir gut zurechtkommen, da wir viele unterschiedliche Hunde im Team haben, die von 4,6 Sek. bis 7 Sek. laufen, und so eine Laufzeit schwer einzuschätzen war.

 

Wir konnten (9-Hunde-Regel) 8 Teams mit zum Turnier nehmen:

Sunny+Andrea, Ronja+Joachim, Laika+Marion, Chad+Siggi, Mahsuri+Brigitte, Rocca+Inge, Xeno+Peter, Maya+Jeanette (zum ersten Mal).

Chefcoach: Andrea S. , Boxenlader-Boxenrichter-Crew : Peter und Ruben, Fotoshooting: Andrea

 

Qualifikation am Vormittag:

Round Robin mit Punktewertung , 3 Rennen a 4 Läufe.

 

Wir gewannen das erste Rennen 3:0, Maya durfte gleich Feierabend machen, da ihr Interesse mehr den fremden Hunden der gegnerischen Bahn galt, als daß sie motiviert war, den Ball zu holen. Das lernt sie bestimmt noch.

 

Erster Hinweis der Hauptschiedsrichterin, wir sollten schneller wechseln.

 

Das zweite Rennen gewannen wir 4:0. Zweiter Hinweis von Hauptschiedsrichterin, obwohl wir jetzt Xeno im Team hatten, der ca 7-8 Sek. läuft. Das dritte Rennen gewannen wir 3:1, ein Lauf schenkten wir dem Gegner wegen eines dringenden Bedürfnisses eines Hundes (Name der Redaktion bekannt). Letzte Ermahnung der Hauptschiedsricherin, Andrea, unser Coach, wurde langsam nervös (3 Zigaretten mehr).

 

Somit beendeten wir die Qualifikation mit dem 1. Platz, ergibt schon mal 10 Punkte für den BPC.

 

Erwähnt sei noch, daß wir eine Bestzeit von 21,44 liefen ( 21,30 war BOT).

 

1 Stunde Pause

 

Double Elimination (DE) am Nachmittag:

Double Elimination Best of Five, also so lange Rennen, bis man 2 mal verloren hat.

 

Wir gewannen das erste Rennen 3:1, Xeno wurde nach dem ersten Lauf ersetzt durch Ronja, er wollte wohl auch Feierabend machen und zu Maya in den kühlen Schatten. Das zweite Rennen gewannen wir 3:0 mit Mahsuri, Chad, Ronja und Laika.

 

Jetzt waren wir bereits im Finale!

 

Das Finale wurde gegen LuHu Wild Dogs gelaufen, dem Heimverein. Das machte die Sache nicht leichter. Wir beschlossen, falls wir verlieren, kein Re-Run-Finale, um die Hunde zu schonen.  Aber wir kämpften mit dem gleichen Team wie im Halbfinale und besiegten sie in einem harten Kampf am Ende mit 3:0, in manchen Läufen hatten wir am Ende nur 2-3 Meter Vorsprung incl. einem Wechselfehler, das ist nur eine Zehntel-Sekunde.

 

Fazit:

Es war ein tolles Turnier, alle Teams waren super drauf, Rocca lief schnell und problemlos, Chad, Sunny, Laika. Ronja wie immer stabil, Mashuri war als Starter 6 mal am Start und tadellos. Vielen Dank an Inge und Hans, die am Vortag auf einem schattigen Platz unter großen Bäumen unsere Pavilions aufgebaut hatten.

 

In Summe Platz 1 mit schönem Pokal und 20 Punkten im BPC. Besser geht‘s nicht.

Deutsche Flyball-Meisterschaft Juli 2016 in Hungen - 7. Platz

Flyballturnier auf heimischem Platz im September 2016 - 3. Platz